Hervorragende Versorgungs­zuverlässigkeit

Das burgenländische Strom- und Gasnetz zählt trotz der weit verzweigten ländlichen Versorgungsstruktur zu einem der zuverlässigsten Netze europaweit. 

Während im Stromnetz im Österreich-Schnitt die Unterbrechungsdauer 2019 rd.  25,14 Minuten im Jahr betrug, lag diese dank des gut gewarteten Stromnetzes von Netz Burgenland im Jahr  2020 durchschnittlich bei nur 17,16 Minuten. Das heißt, dass im Jahr  2020 die Stromversorgung, wie auch in den Jahren davor, im Burgenland zu 99,99% zur Verfügung gestanden ist. Das Burgenland verfügt über eine hervorragende Versorgungszuverlässigkeit. Die moderne und gut gewartete Netzinfrastruktur sorgt dafür, dass die heimischen Haushalte und die burgenländische Wirtschaft rund um die Uhr verlässlich mit Energie versorgt werden.
Um diese hervorragende Versorgungszuverlässigkeit weiterhin zu gewährleisten, sind umfassende Investitionen in die Netzinfrastruktur sowohl im Strom- als auch im Gasbereich erforderlich.

Ein Strommast steht inmitten eines Feldes.

Sichere Versorgung für das ganze Land

Die Netz Burgenland sorgt mit Hoch-, Mittel- und Niederspannungsnetzen für eine flächendeckende, effiziente und zuverlässige Stromversorgung im ganzen Land. Überwacht von unserer zentralen Netzleitstelle in Eisenstadt, decken unsere Netze die landesweite Versorgung bis hin zu lokalen Kundenanlagen ab. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Aspekte unserer Netze.

Netz Burgenland Strom betreibt ein eigenes 110-kV-Hochspannungsnetz mit einer Länge von rund 720 km. 
Dieses ist in Rotenturm und in Zurndorf mit dem 380-kV-Netz und in Neusiedl am See mit dem 220 kV-Übertragungsnetz der Austrian Power Grid (APG) zusammengeschlossen. In diesen Übergabestellen erfolgt der Leistungsausgleich mit dem überlagerten Verbundnetz.
Die 20 Umspannwerke und in weiterer Folge die 20-kV-Mittelspannungs-Verteilnetze werden aus dem 110-kV-Netz versorgt.
Das Hochspannungsnetz wird von der Netzleitstelle in Eisenstadt überwacht und gesteuert. Es wird sowohl über Freileitungen als auch über Erdkabelleitungen betrieben.
 

Unser ca. 3.300 km langes 20-kV-Mittelspannungsnetz wird ausgehend von den Umspannwerken bzw. Schalthäusern als Strahlen- und als Ringnetz betrieben, um auf den relativ langen Übertragungsstrecken die Verluste gering zu halten.
Die Mittelspannungsleitungen sind als Freileitungen auf Holz-, Beton- und Stahlgittermasten und - vor allem in dicht besiedelten Gebieten - als Erdkabelleitungen ausgeführt.
Die Leitungsabzweige in den Umspannwerken und Schalthäusern, sowie wichtige Schaltknoten können von der Netzleitstelle in Eisenstadt ferngesteuert werden. Dadurch werden Zeiten für die Störungsbehebung erheblich verkürzt.

Über das rund 5.700 km lange Niederspannungsnetz werden mehr als 158.000 Kundenanlagen mit elektrischer Energie versorgt.
Niederspannungsleitungen werden als Erdkabelleitungen und als Freileitungen auf Holzmasten oder über Dachständer geführt. Die Freileitungen können als blanke Leitung oder isolierte Freileitung ausgeführt sein.
Um bei Arbeiten an Dächern ein zufälliges Berühren zu vermeiden, können blanke Freileitungen im Bereich von Dachständern auch mit Isolierschläuchen überzogen werden.
 

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Arbeiten im Bereich von Niederspannungsleitungen planen. Sie erreichen uns über unsere Servicetelefonnummer oder in unseren Servicezentren.

Umbaumaßnahmen

Änderung des Stromanschlusses:

Sie planen bauliche Veränderungen an Ihrem Gebäude und sehen sich daher mit der Notwendigkeit konfrontiert, Ihren Stromanschluss zu verlegen. Unsere Experten begleiten Sie gerne durch diesen Prozess. Kontaktieren Sie uns in einem unserer Servicezentren.

Ein weißer Volkswagen Transporter T5 mit einer Leiter auf dem Dach fährt auf einer Straße im Burgenland. Auf der Seite des Transporters ist das Logo von Netz Burgenland zu sehen.

Lastprofilmanagement

Für Businesskunden mit monatlicher Abrechnung

Sie können das Lastprofilmanagement nutzen, wenn Sie eine monatliche Ablesung und Verrechnung bei der Netz Burgenland haben.
Neue oder bereits angemeldete User klicken bitte auf das Lastprofil Management

3 Personen sitzen am Tisch. Eine Person erklärt das Lastprofil des Stromverbrauchs anhand eines ausgedruckten Diagramms.

Nullungsanwendung

Im Nieder­spannungsnetz

Im Versorgungsbereich der Netz Burgenland wurden alle Niederspannungsnetze - mit Ausnahme der nachfolgend angeführten Trafostationen - für die Nullung freigegeben.

Verordnung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten (Nullungsverordnung vom 16. 9. 1998)

Ausgenommen von dieser Verordnung sind diese Trafostationsbereiche:

Bruckneudorf – Trafostation Wächterhaus

Lockenhaus – Fischteiche

Loretto – Cerny

Oberdrosen – Ort

Oberloisdorf – Krutzler

St. Magarethen – Gossy

Niederspannungsnetz im Burgenland, Österreich mit herbstlichem Weinberg und Haus im Hintergrund

Power Quality

Toleranzen einhalten

Elektrische Verbraucher benötigen, damit sie bestimmungsgemäß funktionieren können, eine Versorgungsspannung, die bestimmte Kriterien aufweist. Mangelnde Qualität der Netzspannung kann zur Beeinträchtigung des Verhaltens von elektrischen Verbrauchern bis zur Gefährdung von Sachen führen.

Die Energieversorger sind verpflichtet, bestimmte Toleranzwerte bei den jeweiligen Parametern einzuhalten. Diese Toleranzen der Spannungsqualität sind durch die International Electrotechnical Commission (IEC) definiert für Über- und Unterschreitung des Bemessungswertes, Einhaltung des zeitlichen Verlaufs (Frequenz) bei Wechselspannung, Gehalt an Oberwellen (Verzerrungen) u. a. Diese Grenzwerte und Toleranzen sind in der Europa-Norm EN50160 zusammengefasst.

Bei begründetem Bedarf kann eine Messung der Spannungsqualität nach ÖVE/ÖNORM EN 50160 angefordert werden.
Ihr Ansprechpartner für Spannungsqualitätsmessungen ist in einem unserer Servicezentren zu finden.

Die wichtigsten Parameter für die Spannungsqualität sind:

Spannungshöhe

Frequenz

Kurvenform

Störungen

Netz Burgenland Mitarbeiter vor einem Schaltschrank, hier ist ein Smart Meter installiert

Netzdienstleistungsqualität

Kennzahlen der Netz­dienstleistungsVO Strom

Entsprechend der Verordnung des Vorstandes der E-Control über die Qualität der Netzdienstleistungen (NetzdienstleistungsVO Strom) werden die Kennzahlen für das Jahr 2020 veröffentlicht.

Gruppe von Menschen vor dem netz BURGENLAND-Gebäude in Eisenstadt, Burgenland

Initiative ÖKO 5c

Netz Burgenland startet Initiative ÖKO 5c

Die Energieversorgung wandelt sich: Statt zentraler Großkraftwerke speisen Windräder und Photovoltaikanlagen immer mehr Ökoenergie ein. 

Die Initiative „ÖKO 5c“ der Netz Burgenland hat das Ziel, das burgenländische Stromnetz entsprechend auszubauen und zu verstärken. Damit sollen die unerschöpflichen Energiequellen von Wind und Sonne stärker genutzt und die Klimaziele erreicht werden. Von einer neuen Mittelburgenland-Leitung bis zur schonenden Trassenführung, erfahren Sie hier mehr über die Maßnahmen, die eine sichere, nachhaltige Energieversorgung garantieren.

Gruppe von Windkraftanlagen in einem Feld

Ihr Netz für Energie

Bei Netz Burgenland dreht sich alles um Sie. Als Ihr zuverlässiger Netzbetreiber im Burgenland setzen wir auf exzellentes Kundenservice und individuelle Lösungen. Entdecken Sie unsere vielfältigen Leistungen, maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse.

Ein elektrischer Hochspannungsmast vor einem Feld mit Windkraftanlagen im Hintergrund.
Stromanschluss

Ihr Zugang zu zuverlässiger Stromversorgung.